Suche
  • Root & Branch

Update zum Förderprojekt Zugrinder

Es ist schon eine Weile her, seitdem wir ein Update zu unseren Zugrindern Elly und Milou geposted haben. Manchmal laufen die Dinge nicht ganz nach Plan – so ist das auch bei unserem Förderprojekt.



Da unsere Projektleiterin Joana Ryser schon bald Mami wird, mussten wir für die Umsetzung unseres sozialen Landwirtschaftsprojekts, mit dem wir Nischenarbeitsplätze für Langzeitarbeitslose schaffen möchten, nach neuen Lösungen suchen. Die haben wir nun, dank Vera Hofer, glücklicherweise auch gefunden.


Vera, Agronomin mit Vertiefung in Pferdewissenschaften, ist vor ein paar Monaten zu Joanas Unterstützung zum Projekt dazugestossen. Vera arbeitet zurzeit im Bereich Bildung von Geflügelfachleuten und hält zwei Freiberger-Pferde, mit denen sie in ihrer Freizeit Kutsche fährt.


Vera Hofer hat nicht nur Freude an Elly und Milou gefunden und mit den beiden regelmässig trainiert, sondern mit ihrer Erfahrung im Ausbilden und Anspannen von Tieren auch viele neue Inputs in das Projekt miteinbringen können.


In den kommenden Monaten wird die Ausbildung unserer beiden Zugrinder und die praktische Arbeit, wie wir sie dieses Jahr schon beim Kartoffelanbau erprobt haben, wieder ganz im Vordergrund stehen.


Im nächsten Frühjahr dann werden Elly und Milou von der Wingey nach Biembach zu Vera auf den Hof ziehen. Elly soll wieder Mutterkuh werden und Milou, der immer grösser und stärker wird, soll schon bald mitangespannt werden.


Milou trägt zurzeit einen Kopfschmuck, um seine Hörner zu richten. Bei Ochsen wachsen diese oftmals nach aussen, was weder für den Ochsen noch für Mitmenschen von Vorteil ist: Milou könnte sich im Fressgitter verfangen und für diejenigen, die mit ihm arbeiten, könnten die Hörner sprichwörtlich ins Auge gehen.