Suche
  • Root & Branch

Updates zum Förderprojekt Zugrinder: Elly setzt erste Kartoffeln!

Kürzlich durften wir vom Hof Sinnpathie in Goldwil, der mit Pferden bewirtschaftet wird, ein paar Bodenbearbeitungsgeräte für Zugtiere übernehmen. Darunter ein Kartoffelpflug, ein Vielfachgerät und eine Rundegge - eine Weiterentwicklung der klassischen Egge. Letztere kam zwar dieses Jahr noch nicht zum Einsatz, da sie für unsere Zugkuh Elly allein zu schwer ist. Wir werden warten müssen, bis unser Ochse Milou herangewachsen ist und miteingespannt werden kann.




Letzte Woche haben wir dann mit Elly zum ersten Mal Kartoffeln gesetzt. Die Besitzer des Biohofs Wingey, auf dem unsere Zugrinder unterkommen, haben uns auf ihrem Kartoffelfeld eine Ecke freigelassen, die uns als Versuchsfeld dient. In das gepflügte und geeggte Feld haben wir mit dem Vielfachgerät Furchen für die Kartoffeln gezogen. Da das Gerät gleichzeitig in regelmässigem Abständen Löcher in den Boden macht, kann man die Kartoffeln einfach reinfallen lassen.





Alles lief prima, bis es ums Zuziehen der Furchen ging. Obschon wir nur einreihig arbeiteten, war dies für Elly eine grosse Herausforderung, da doch relativ viel Erde bewegt werden muss. Mit Hilfe vom Christian Wüthrich, der viel Erfahrung im Anspannen von Kühen hat, klappte es schliesslich doch noch. Die Walme sind zwar nicht alle gerade geworden, aber was solls: die Kartoffeln sind im Boden! Nach getaner Arbeit waren wir alle kaputt, aber happy, und Elly durfte wieder zu ihrer Herde auf die Weide.