b.jpg

Und unser Muni heisst...  Milou! 

Milou oder Grigio? Ihr habt euch ganz klar für den Namen «Milou» entschieden. Willkommen, Baby Milou!

  • Facebook
  • Instagram

Beteilige Dich am Projekt «Zugrinder», indem Du Gotti bzw. Götti von Elly oder Milou wirst, oder unser gemeinnütziges Projekt mit einer Spende unterstützt.

 

Interessierst Du Dich für ökologische Landwirtschaft, traditionelles Handwerk oder seltene Tierrassen? Möchtest Du uns dabei helfen, das traditionelle Wissen rund um Zugrinder wiederzubeleben und für eine zukunftsfähige Landwirtschaft weiterzuentwickeln?

Dann beteilige Dich als Gotti oder Götti an den Lebenshaltungskosten von Elly oder Milou oder unterstütze unser Zugrinder-Projekt mit einer Spende. Auch um praktische Mithilfe sind wir froh. Wenn du das Projekt als Freiwillige/r unterstützen möchtest, nimm gerne Kontakt mit uns auf.

 

Im Rahmen unseres sozialen und ökologischen Landwirtschaftsprojekt «Zugrinder», haben wir im Dezember 2020 unsere erste Kuh der alten Rinderrasse Grauvieh, Elly, gekauft. Kurz darauf hat Elly ein Kälbchen, den Muni Milou, zur Welt gebracht. Die Rasse Grauvieh gab es im Alpenraum der Schweiz bereits zur Zeit der Römer.

Elly und Milou bilden das Herzstück dieses Projekts und werden von uns zur Zug-Kuh bzw. zum Zug-Ochsen ausgebildet. Mutter Elly wird ihre Ausbildung schon im Januar beginnen, damit wir bereits in diesem Jahr mit ihrer tatkräftigen Unterstützung erste Kartoffeln ernten können.

Mit dem Biohof Wingey haben wir einen wunderbaren Einstellplatz für unsere Tiere gefunden. Dort leben sie mit anderen Kühen in einer Herde, haben einen grosszügigen Freilaufstall und viel Weidegang. Auf dem Biohof wird auch die extensive Ausbildung unserer beiden Rinder stattfinden. Extensiv bedeutet, dass Elly und Milou hauptsächlich Kuh und Ochse sein dürfen, und nur soviel arbeiten, wie es für sie auch gesund ist.

 
Logo_Text.png

Patenschaft übernehmen

 

Alle Gottis und Göttis sind herzlich dazu eingeladen, ihr Paten-Tier nach Vereinbarung zu besuchen oder beim «Unterricht» zu erleben.

 

Im Herbst ist ausserdem ein Erntefest geplant, zu dem wir Gottis, Göttis und alle anderen Interessierten einladen werden. Am besten, Du folgst uns auf den sozialen Medien, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Mit einer Patenschaft wirst Du Teil des Fördeprojekts «Zugrinder» und hilfst uns, für die Lebenshaltungskosten der beiden Tiere auf dem Biohof Wingey aufzukommen.

 

Die Kosten für den Unterhalt belaufen sich auf 285.– CHF pro Tier pro Monat, also 570.– CHF monatlich für beide Tiere. Wieviele Gelder von den insgesamt benötigten 570.– CHF im laufenden Monat bereits zusammengekommen sind, ist ganz oben im Patenschafts-Formular als «Barometer» ersichtlich.

 

Eine Patenschaft ist auch ein schönes Geschenk. Mit der Bestätigungsmail deiner Patenschaft erhältst Du neben dem offziellen Spendenbeleg auch eine Urkunde, die du ausdrucken, ausfüllen und verschenken kannst. Auf Wunsch schicken wir Dir auch eine persönliche Patenschafts-Urkunde per Post (einfach im Formular das entsprechende Feld anklicken).

 

Unterstütze unser Projekt mit Deiner Spende

Du kannst unser Projekt «Zugrinder» auch ganz allgemein mit einer einmaligen Spende Deiner Wahl unterstützen. Um einen Einblick in das Gesamtprojektbudget zu erhalten, kannst Du uns gerne kontaktieren.

Mit der Bestätigungsmail deiner Spende erhältst Du einen offiziellen Spendenbeleg und eine symbolische Spenden-Urkunde, die Du Dir ausdrucken kannst. Auf Wunsch schicken wir Dir auch eine persönliche Spenden-Urkunde per Post (einfach im Formular das entsprechende Feld anklicken).

Logo_Text.png

Bedingungen & Rechtliches

  • Die von Dir erfassten Daten werden per E-Mail an uns versandt und in der Datenbank der Webseite zur Nachvollziehbarkeit Deiner Kontaktaufnahme gespeichert. Deine Daten werden von uns nicht an Dritte weitergeleitet.

  • Eine Patenschaft kann jederzeit beendet werden. Wir bitten Dich jedoch darum, uns eine allfällige Auflösung mit einer Frist von mindestens einem Monat mitzuteilen, damit wir rechtzeitig andere interessierte Gottis und Göttis informieren und berücksichtigen können.

  • Voll- und Teilpatenschaften sind symbolisch an ein Tier geknüpft und zweckgebunden. Dies bedeutet, dass wir nur so viele Gottis und Götts annehmen, bis die jährlichen Lebenshaltungskosten von Elly und Milou gedeckt sind. Das Geld wird für die Haltung beider Tiere eingesetzt – das heisst, es werden keine tierspezifischen Konti geführt.

 

  • Das Paten-Tier bleibt im Besitz und in der Obhut des gemeinnützigen Vereins Root & Brach, der als einziger berechtigt ist, Entscheide betreffend der Tiere zu treffen.

  • Patenschaften und Spenden für gemeinnützige Organisationen können grundsätzlich in Abzug gebracht werden. Wie hoch der Pauschalabzug ist, wie viel maximal abgezogen werden kann und wie hoch die Spende mindestens sein muss, ist kantonal geregelt.

Logo_Text.png
 

Ein soziales Landwirtschaftsprojekt

Und darum geht's: Förderprojekt «Zugrinder»

Zugrinder spielten bis in die Nachkriegszeit im Landwirtschaftssystem der Schweiz eine wichtige Rolle. Mit der Industrialisierung gerieten neben den alten Rinderrassen auch das traditionelle Wissen um Zugrinder in Vergessenheit. In weniger industrialisierten Ländern hingegen sind sie noch heute ein wichtiger Bestandteil der Landwirtschaft.

Mit dem Projekt «Zugrinder» entwickeln wir ein Ausbildungsprogramm, das auf dem traditionellen Wissen von Migrantinnen und Migranten im Umgang mit Zugrindern beruht. Dieses Know-how wollen wir im Kontext einer ökologischen und sozialen Landwirtschaft weiterentwickeln.

Mit dem Projekt schaffen wir einen Nischenarbeitsplatz für schwer vermittelbare Langzeitarbeitslose in der Zuständigkeit eines Sozialdienstes. Ausserdem eröffnet die Ausbildung ausreisepflichtigen oder ausreisewilligen Migrantinnen oder Migranten eine berufliche Perspektive in ihrem Herkunftsland, indem sie eine realisierbare Existenzgrundlage schafft.

Den detaillierten Projektbeschrieb kannst Du hier als PDF herunterladen. Für einen Einblick in das Gesamtprojektbudget kannst Du uns gerne kontaktieren.

Herzlichen Dank! Wir werden uns baldmöglichst zurückmelden.

root&branch_angepasst.png

Hast Du Fragen? Kontaktiere uns!

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon

Root & Branch – Inklusion und Rückkehr

CH-3535 Schüpbach

info@rootandbranch.ch | joana@rootandbranch.ch 

www.rootandbranch.ch

T +41 (0) 31 302 23 98